M61 mit Supernova SN AT2020jfo

  • Optik: GSO 10″ f8 Ritchey Chretien Truss 254/2000
  • Montierung: Skywatcher EQ8-R
  • Aufnahmekamera: Canon EOS 650D
  • Guiding: Lodestar X2 mit TS OAG
  • Bilder: 13 Lights a 600 Sekunden, Dithering.
    • ISO 800
  • 50 Bias, 100 Flats, 100 FlatDarks
  • Software: APT, PHD2, DSS, PixInsight, Photoshop CS6.

Das Seeing war leider nur gut, daher fehlt auch die Bildschärfe und die Galaxie stand natürlich auch recht tief.

Aufnahme vom 14.05.2020 von ca 23.45 bis 15.05.2020 02.01 Uhr.

Natürlich ein Ausschnitt auf dem Gesamt-Bild!

M51, Whirlpool-Galaxie

  • Optik: GSO 10″ f8 Ritchey Chretien Truss 254/2000
  • Montierung: Skywatcher EQ8-R
  • Aufnahmekamera: QHY8L
  • Guiding: Lodestar X2 am Skywatcher 80×400
  • Bilder: 8 Lights a 600 Sekunden, Dithering.
    • Bin 1×1
    • Chip-Temp. – 20°C
    • Gain 4
    • Offset 119
  • 15 Darks, 100 Flats, 100 FlatDarks
  • Software: N.I.N.A., PHD2, DSS, PixInsight, Photoshop CS6.

Nach viel Justage-Versuchen des RC, welcher trotzdem noch nicht gut kolimiert ist, ist auch mal ein Bild entstanden. Gibt noch einiges zu verbessern!

Aufnahme vom 27.04.2020.

NGC 7331, Galaxie im Pegasus

  • Optik: GSO 10″ f4 Carbon-Newton 254/1016 auf Celestron CGEM.
  • Aufnahmekamera: Canon EOS 650D, GPU Koma-Korrektor.
  • Guiding: Lodestar X2 am Orion Mini Leitrohr 50 mm/162 mm.
  • Bilder: 17 Lights a 300 Sekunden, ISO 1600, Dithering.
    • 40 Flats
  • Software: BackyardEOS, PHD2, DSS, Pixinsight, Photoshop CS6.

Kein guter Hintergrund, ISO für die Chip-Temperatur wohl zu hoch, aber eine interessante Galaxien-Gruppe.

Aufnahme vom 08.08.2019.

 

M 33, Spiralgalaxy im Sternbild Dreieck

  • Optik: GSO 10″ f4 Newton 254/1016 auf Celestron CGEM.
  • Aufnahmekamera: QHY8L, GPU Koma-Korrektor.
  • Guiding: ALCCD5 Mono am Orion Mini Leitrohr 50 mm/162 mm.
  • Bilder: 18 Lights a 600 Sekunden.
    • Bin 1×1
    • Chip-Temp. – 20°C
    • Gain 1
    • Offset 125
  • Software: APT, PHD2, DSS, Fitswork, Photoshop CS6.

Die soll mein kleines Projekt im Monat September 2018 werden: Bisherige Aufnahmen vom 05.09.2018.

M 31, die „Andromeda-Galaxie“

  • Optik: GSO 10″ f4 Newton 254/1016 auf Celestron CGEM.
  • Aufnahmekamera: Canon 1000 Da, GPU Koma-Korrektor.
  • Guiding: ALCCD5 Mono am Orion Mini Leitrohr 50 mm/162 mm.
  • Bilder: 12 Lights a 300 Sekunden ISO 800, gediddert, 2 Darks.
  • Software: Backyard EOS Premium, PHD2, Deepskystacker, Fitswork, Photoshop CS6.

Die Aufnahme entstand am 11.08..2018 als Nebenprodukt der „Perseiden-Jagdt“.