Archiv der Kategorie: Meine Messier-Objekte

M 33, Spiralgalaxy im Sternbild Dreieck

  • Optik: GSO 10″ f4 Newton 254/1016 auf Celestron CGEM.
  • Aufnahmekamera: QHY8L, GPU Koma-Korrektor.
  • Guiding: ALCCD5 Mono am Orion Mini Leitrohr 50 mm/162 mm.
  • Bilder: 18 Lights a 600 Sekunden.
    • Bin 1×1
    • Chip-Temp. – 20°C
    • Gain 1
    • Offset 125
  • Software: APT, PHD2, DSS, Fitswork, Photoshop CS6.

Die soll mein kleines Projekt im Monat September 2018 werden: Bisherige Aufnahmen vom 05.09.2018.

M 15, Kugelsternhaufen im Pegasus

  • Optik: GSO 10″ f4 Newton 254/1016 auf Celestron CGEM.
  • Aufnahmekamera: QHY8L, GPU-Koma-Korrektor.
  • Guiding: ALCCD 5 am Orion 50 mm Guide-Scope.
  • Bilder: 10 Lights a 180 Sekunden und 3 Lights a 300 Sekunden, Bin 1×1, GAIN 1, Offset 125, – 20°C.
  • Software: APT, PHD2, DSS, Fitswork und Photoshop CS6.

Die Aufnahme entstand am 01.09.2018.

In DeepSkyStakker in 2 Gruppen gestackt. Das Ergebnis war besser als, wenn die einzelnen Belichtungszeiten gestackt werden und später in Photoshop überblendet werden.

M 27, der „große Hantel-Nebel“ am 30.08.2018

  • Optik: GSO 10″ f4 Newton 254/1016 auf Celestron CGEM.
  • Aufnahmekamera: QHY8L, GPU-Koma-Korrektor.
  • Guiding: ALCCD 5 am Orion 50 mm Guide-Scope.
  • Bilder: 10 Lights a 600 Sekunden Bin 1×1, GAIN 1, Offset 125, – 20°C, 5 Darks.
  • Software: APT, PHD2, Fitswork und Photoshop CS6.

Die Aufnahme entstand am 30.08.2018.

Erster Test meiner QHY8L. Mond störte, Seeing war nicht gut und der Focus stimmet nicht.

M 13, Kugelsternhaufen im Herkules

  • Optik: GSO 10″ f4 Newton 254/1016 auf Celestron CGEM.
  • Aufnahmekamera: Canon 1000 Da, GPU Koma-Korrektor.
  • Guiding: ALCCD5 Mono am Orion Mini Leitrohr 50 mm/162 mm.
  • Bilder: 10 Lights a 300 Sekunden ISO 800, gediddert & 15 Lighta a 120 Sekunden, ISO 400, gediddert, 10 Darks und 20 Bias.
  • Software: Backyard EOS Premium, PHD2, Deepskystacker, Fitswork, Photoshop CS6.

Die Aufnahmen entstanden am 21.08.2018 und 22.08.2018. Der leichte Dunst, der schön vom Mond beleuchtet wurde, konnte in der EBV leider nicht komplett entfernt werden.

M 27, der „große Hantel-Nebel“ am 07.09.2016

  • Optik: GSO 10″ f4 Newton 254/1016 auf Celestron CGEM.
  • Aufnahmekamera: Canon 650 D, TS-Koma-Korrektor.
  • Guiding: ZWO Asi 120 MC am Omegon 90×1000.
  • Bilder: 4 Lights a 600 Sekunden ISO 800, 7 Darks, 10 Bias und 50 Flats.
  • Software: Backyard EOS Premium, PHD2, Fitswork und Photoshop CS6.

Die Aufnahme entstand am 07.09.2016.

M 31, die „Andromeda-Galaxie“

  • Optik: GSO 10″ f4 Newton 254/1016 auf Celestron CGEM.
  • Aufnahmekamera: Canon 1000 Da, GPU Koma-Korrektor.
  • Guiding: ALCCD5 Mono am Orion Mini Leitrohr 50 mm/162 mm.
  • Bilder: 12 Lights a 300 Sekunden ISO 800, gediddert, 2 Darks.
  • Software: Backyard EOS Premium, PHD2, Deepskystacker, Fitswork, Photoshop CS6.

Die Aufnahme entstand am 11.08..2018 als Nebenprodukt der „Perseiden-Jagdt“.

M 42 – Der „Große Orion-Nebel“

  • Optik: GSO 10″ f4 Newton 254/1016 auf Celestron CGEM.
  • Aufnahmekamera: Canon 650 D, TS-Koma-Korrektor.
  • Guiding: ZWO Asi 120 MC am Omegon 90×1000.
  • Bilder: 19 Lights a 15 Sekunden ISO 400, 20 Lights a 180 Sekunden ISO 400, 15 Darks, 20 Bias.
  • Software: Backyard EOS Premium, PHD2, PixInsight, Photoshop CS6.

Die Aufnahme entstand am 03.12.2016.