LBN 468, Staub- und Molekülwolke im Cepheus

LBN 468 im Cepheus
Klicken zum Vergrößern

Das Ergebnis meines ersten richtigigen Langzeitprojektes: An 9 unterschiedlichen Tagen über einen Monat verteilt habe ich ca. 48 Stunden Lights gesammelt. Nur die Besten haben es in dieses Bild geschaft, 183 Lights! Auch die EBV hat viel Zeit und Nerven gekostet, da diese schwachen Staub- und Molekühlwolken schwer zu bearbeiten sind.

  • Optik: GSO 10″ f4 Carbon Newton 254/1016
  • Montierung: Skywatcher EQ8-R
  • Aufnahmekamera: ZWO ASI 2600MC Pro
  • Guiding: OAG mit ASI 120 MM-Mini
  • Filter:
  • Bilder: 183 Lights a’ 300 Sekunden, Dithering. Gain 100, Offset 50, -15°C , 40 Flats, 40 Flat-Darks, 40 Darks.
  • Software: N.I.N.A, PHD2, PixInsight, Photoshop CS6.

Aktuelle Aufnahmedauer: 15 Stunden, 15 Minuten.

Aufnahmen vom 09.09.2021, 10.09.2021, 14.09.2021, 25.09.2021, 06.10.2021, 07.10.2021, 08.10.2021, 09.10.2021 & 10.10.2021.